Meisterkonzerte

Spielzeit 2017/18

Meisterkonzerte - Programm für die Spielzeit 2017/18 mit insgesamt sieben hochkarätig besetzten Konzerten vorgestellt:

"In der Stadthalle Braunschweig ist eine Aufbruchsstimmung spürbar, von der die vielen ausverkauften Konzerte und die große Begeisterungsfähigkeit des Braunschweiger Publikums 2016/17 zeugen", sagte der Geschäftsführer der Konzertdirektion  Dr. Rudolf Goette, Burkhard Glashoff, bei der Vorstellung des neuen Meisterkonzert-Programms. In der kommenden Saison darf sich das Braunschweiger Publikum auf international hochkarätige Solisten, Orchester und Ensembles im großen Saal in der Stadthalle Braunschweig ebenso freuen, wie auf die vielen inspirierenden und beglückenden musikalischen Momente.

Zu den Highlights im Herbst 2017 zählt ohne Zweifel die Aufführung des legendären „Sommernachtstraums“ von Felix Mendelssohn mit niemand Geringerem als Klaus Maria Brandauer als Sprecher und dem Orchester der KlangVerwaltung unter der Leitung von Enoch zu Guttenberg am Donnerstag, den 23. November 2017. Dazu gehört aber auch das Eröffnungskonzert der Saison 2017/18 am Dienstag, den 31. Oktober 2017 mit der NDR Radiophilharmonie unter der Leitung von Tan Dun und dem neuen Star am Percussion-Himmel Alexej Gerassimez, der sich mit tänzerisch rhythmischer Urkraft dem Braunschweiger Publikum vorstellen wird.

Zur Weihnachtszeit entfaltet der Oboist der Berliner Philharmoniker Albrecht Mayer ein Fest des Klangs in der Stadthalle Braunschweig. Zusammen mit dem Ensemble I Musici di Roma unter Leitung von Antonio Anselmi spielt Mayer festliche Werke unter anderen von Antonio Vivaldi, Alessandro Marcello und Giuseppe Sammartini am Freitag, den 15. Dezember 2017.

Das neue Jahr eröffnet am Donnerstag, den 18. Januar 2018 der kanadisch-polnische Pianist Jan Lisiecki mit gerade einmal 22 Jahren. Als furchtloser Nachtwanderer, der schon jetzt eine unglaubliche internationale Karriere vorzuweisen hat, erweckt er in seinem Recital die bösen und guten Geister der Nacht zum Leben. Auf seinem Programm steht die große Klaviermusik mit Chopins Nocturnes, Schumanns "Nachtstücke" op. 23, Ravels "Gaspard de la nuit" und Rachmaninows "Morceaux de fantaisie" op. 3.

Und feinste Wiener Klassik spielt am Donnerstag, den 22. Februar 2018 der ambitionierte Festivalmacher, charmante Moderator, unterhaltsame Buchautor, leidenschaftliche Erfinder neuer Konzertkonzepte und exzellente Geiger Daniel Hope. Begleitet wird er dabei vom Zürcher Kammerorchester, das Hope auch gleichzeitig noch dirigiert. Neben Mozarts sanftem E-Dur Adagio und seinem Violinkonzert Nr. 3 G-Dur KV 216 erklingen Werke von Gluck und Haydn.

Den Frühling begrüßt am Mittwoch, den 11. April 2018 Gautier Capuçon mit seinem Wärme und Wohligkeit erzeugendem Violoncello. Capuçon, der für seinen außergewöhnlich voluminösen und kraftvollen Ton ebenso berühmt ist wie für seine kammermusikalische Musizierlust, versteht es, mit seinem Programm an der Seite des Orchestre de Chambre de Paris unter Leitung von Adrien Perruchon sein Instrument so facettenreich wie möglich zu präsentieren. Bei Haydn darf es jubilieren und in Kantilenen schwelgen, bei Sollima klangvoll vibrieren und im Orchester räsonieren, bei Massenet mit seiner zarten Melancholie die Seele berühren und im Popper endlich auch seine virtuose Seite zur Schau stellen.

Und zu einem Gipfeltreffen der Ausnahmetalente wird das Abschlusskonzert am Montag, den 28. Mai 2018 mit dem Hannoveraner Klavierstar Igor Levit und der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen unter der Leitung von Florian Donderer. Im Mittelpunkt stehen die beiden Klavierkonzerte g-Moll und d-Moll von Felix Mendelssohn. Die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen spielt darum herum Schuberts Ouvertüre im italienischen Stil und seine Sinfonie Nr. 5 B-Dur D 485.

Der Vorverkauf ist gestartet.

Bild: Daniel Hope. Er wird am 22.02.2018 in der Stadthalle vom Zürcher Kammerorchester begleitet

Der Abonnement-Service ist nur unter Braunschweiger Konzertdirektion Walter E. Schmidt, Postfach 8045, 38130 Braunschweig, Abo-Tel. 0531  44115 zu erreichen.

Kontakt

Termine Mai - August 2017